Saisonrückschau 2021/22

 

 

Wenn man die harten Fakten sprechen lässt, war es keine gute Saison 2021/22. Nur ein Sieg und der letzte Platz standen am Ende des A-Jugendjahres in der Landesliga auf dem Papier. Nimmt man aber weitere Kriterien hinzu, sieht alles ganz anders aus. Trotz eines Mini-Kaders von zehn Spielern war die Trainingsbeteiligung gut und alle Spieler haben sich individuell weiter verbessert. Durch die in dieser Zeit üblichen Ausfälle konnte das Team bei den Punktspielen zwar einen spielerisch guten Handball zeigen, aber mit häufig nur sechs oder sieben Spielern den Wettkampf am Ende nicht gewinnen.

 

Ein besonders positives Bild ergibt sich dadurch, dass die SGK nach vielen Jahren endlich wieder einmal eine A-Jugend stellt, die in unserem Verein in der E-Jugend mit dem Handballspielen begonnen hat. Anders als in früheren Zeiten bricht diese Entwicklung jetzt auch nicht ab, sondern die jüngeren Jahrgänge von der B-Jugend bis zu den Superminis können diesem Vorbild nacheifern. In allen Jahrgängen sind wir besser aufgestellt als in den Vorjahren. Eine zweite sehr positive Entwicklung ist der Austausch und das gemeinsame Training mit der Herren 1. Mehrere H1-Spieler waren montags regelmäßig im A-Jugendtraining, und immer häufiger haben A-Jugendspieler am H1-Training teilgenommen. Durch den Austausch mit älteren Spielern, das körperlich intensivere Training und erste Punktspieleinsätze in der H1 konnten sie sich häufig schneller weiterentwickeln als es bei einem reinen A-Jugendtraining der Fall gewesen wäre. Eine dritte besonders erfreuliche Entwicklung ist darin zu sehen, dass drei – wenn man einen ehemaligen Mitspieler hinzunimmt, sogar vier – Spieler dieses Jahrgangs in das Traineramt hineingewachsen sind und die Minis und E-Jugendspieler/innen unterstützen (Adrian, Anton, Jonathan und Rasstin). Sie sind beispielhaft für ein intaktes Vereinsleben, in dem sich unterschiedliche Altersgruppen durch ehrenamtliche Arbeit gegenseitig unterstützen. Jonathan und Rasstin repräsentieren die SG Heidelberg-Kirchheim sogar auf dem diesjährigen DHB Engagement-Festival in München. Acht der zehn A-Jugendspieler haben in dieser Saison ihren Schulabschluss absolviert. Für ihren weiteren – auch sportlichen – Weg wünschen wir ihnen alles Gute und hoffen natürlich, dass sie der SGK verbunden bleiben.

 

 

 

Foto A-Jugend

 

Es fehlen Jonathan und Sirius.